Bertalanffy at COS

Das übergeordnete Motiv des Bertalanffy Projektes ist die Förderung der Wissensgesellschaft in Deutschland. Dies soll durch den Ausbau und der Verbesserung von Wissenschaftskommunikation mit Nichtwissenschaftlern erreicht werden. Um eine möglichst große und nachhaltige Wirkung zu erzielen wurde hierbei in den vergangenen Jahren der Schwerpunkt auf den Dialog zwischen Hochschulen und Schulen gelegt, da durch die Interaktion mit jungen Menschen bereits früh Interesse an wissenschaftlichen Themen geweckt und ein Grundverständnis für die naturwissenschaftliche Problemlösung geschaffen werden kann.  

Seit seiner Etablierung im Jahr 2012 wurde das Bertalanffy Projekt kontinuierlich weiterentwickelt und somit kamen zur initialen Vortragsreihe („Bertalanffy Lecture at COS“) nach und nach das „Bertalanffy Practical“ (zweiwöchiges Laborpraktikum) und „Science Goes School“ (Gastvorträge von Doktorandinnen in Schulen) hinzu. Durch dieses differenzierte Angebot wird Wissenschaft nicht nur kommuniziert, sondern für die Schülerinnen und Schüler auch praktisch erfahrbar. Somit kann die Begeisterung für Naturwissenschaft und Forschung auf vielfältige Weise weitergetragen werden. 

Koordiniert wird „Bertalanffy at COS“ vom Centre for Organismal Studies, einem Institut für organismische Biologie an der Universität Heidelberg. Finanziert werden wir von der gemeinnützigen Klaus Tschira Stiftung.   

Kontakt

Centre for Organismal Studies
Bertalanffy | AG Wittbrodt
Im Neuenheimer Feld 230
60120 Heidelberg
Telefon: 06221 54-6497
E-Mail

Team

Jochen Wittbrodt

Frederike Seibold

Linda Manhart

Copyright 2021 – Bertalanffy at COS